Der Sommer ist so schön

  • Opus number: op. 3, No. 5
  • Year (first publication): 1844
  • Lyricist: Robert Burns
  • Key: a-Moll
  • Time signature: 2/4
  • Tempo/Performance marks: Agitato.

Der Sommer ist so schön,
Blumen glühn wie Sterne;
Droben rinnt der Quell,
Doch mein Lieb ist ferne.
Immer bin ich wach,
Immer wach und trübe;
Ruhen kann ich nicht -
Denk an meine Liebe.

Schlafend träum’ ich nur,
Wachend bin ich trübe:
Ruhen kann ich nicht,
Denk an meine Liebe.

Einsam kommt die Nacht,
Alles liegt im Schlummer;
Ich denk an mein Lieb,
Und mein Auge netzt der Kummer.
Immer bin ich wach,
Immer wach und trübe;
[Schlafen]2 kann ich nicht,
[Ich denk]3 an meine Liebe.


Simmer 's a pleasant time,
  Flowers of every colour;
The water rins o'er the heugh,
  And I long for my true lover!

        Chorus:
Ay waukin, Oh,
  Waukin still and weary:
Sleep I can get nane,
  For thinking on my Dearie. -

When I sleep I dream,
  When I wauk I'm irie;
Sleep I can get nane,
  For thinking on my Dearie. -
     Ay waukin, Oh...

Lanely night comes on,
  A' the lave are sleepin:
I think on my bonie lad,
  And I bleer my een wi' greetin. -
     Ay waukin, Oh...


Recordings

Scores

  • Digital copy available

    35 Lieder und Gesänge



2015–2017 Digital Robert Franz Library